Was macht die Schlichtungsstelle Telekommunikation?

Die Schlichtungsstelle für Telekommunikation vermittelt bei zivilen Streitigkeiten zwischen Kundinnen und Kunden sowie Fernmelde- und Mehrwertdienstanbietern, sofern Sie mit dem betroffenen Fernmelde- oder Mehrwertdienstanbieter eine zivilrechtliche Streitigkeit nicht lösen konnten. Voraussetzung für ein Tätigwerden durch ombudscom ist u.a., dass die betroffenen Dienstleistungen von einem Fernmeldedienstanbieter in Rechnung gestellt werden. So behandelt ombudscom Beschwerden über strittige Telefonrechnungen (z.B. wegen hoher Roaminggebühren), unverlangte Telefonverträge (z.B. Preselection-Verträge), nicht bestellte Mehrwertdienste (kostenpflichtige Nummern 090x), unberechtigte Sperrungen von Telefonanschlüssen, allfällige Datenschutzverletzungen, unbefriedigender Kundenservice, etc.

Was macht die Schlichtungsstelle Telekommunikation nicht?

Die Schlichtungsstelle kann insbesondere nicht tätig werden,

  • wenn es um die Erteilung von produkte- oder anbieterspezifischen Auskünften geht;
  • wenn es um die allgemeine Kontrolle der Vertragspraktiken der Anbieter geht, ausser sie erfolgt im Zusammenhang mit einem konkreten Schlichtungsfall;
  • wenn sich ein Gericht oder Schiedsgericht mit der gleichen Sache befasst oder befasst hat;
  • wenn es um die Erteilung oder Verweigerung von öffentlich-rechtlichen Bewilligungen geht;
  • wenn es um den Bau und Betrieb von Antennenanlagen geht;
  • wenn es um innerbetriebliche oder arbeitsrechtliche Fragen eines Fernmelde- oder Mehrwertdienstanbieters geht;
  • wenn es um die Erstellung von Gutachten geht;
  • wenn der Mehrwertdienst nicht über einen Fernmeldedienstanbieter abgerechnet wird.

Was ist die Schlichtungsstelle Telekommunikation?

Die Schlichtungsstelle Telekommunikation ist die vom schweizerischen Fernmelderecht vorgesehene unabhängige Schlichtungsstelle im Telekommunikationsbereich. Die Schlichtungsstelle ist als Stiftung organisiert. Die Stifter von ombudscom sind UPC Schweiz GmbH, Salt Mobile SA, Sunrise Communications AG und Swisscom (Schweiz) AG sowie die SAVASS (Swiss Association Value Added Services), die Konsumentenorganisationen kf (Konsumentenforum), FRC (Fédération Romande des Consommateurs) und die ACSI (associazione consumatrici della Svizzera italiana).

Wie wird die Unabhängigkeit und Neutralität der Schlichtungsstelle gewährleistet?

Die Schlichtungsstelle untersteht der Aufsicht des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM). Der Schlichtungsstelle steht der Ombudsmann vor. Er selbst untersteht keinerlei Weisungen des Stiftungsrates und ist frei von jeglichen Interessensbindungen.